MARIN  Berichte - Süßwasser

DIE WELT DER HOCHZUCHTGUPPYS

von Ömer Serif Gülmez

Zum Thema Hochzuchtguppy braucht man eigentlich keinen besonders langen Artikel, sondern Fotos, Fotos und nochmal Fotos. Der Grund ist ganz einfach. Erst durch die Präsentation der verschiedensten Zuchtformen, wird dem Aquarianer offenbar, das Guppys auch anders aussehen können als häufig im Handel angeboten und das noch eine andere Welt von Guppys existiert, nämlich die der Hochzuchtguppys !

  mvgbm3q3.jpg (78463 Byte)  
m0d3qkkk.jpg (12146 Byte)   m0bhkcv4.jpg (2468 Byte)

Nachdem der erste Schock über die Vielfalt der Farb- und Flossenformen verdaut ist, stellt man sich die Fragen:

Wie kann ich solche Guppys züchten ?

und

Woher bekomme ich solche Guppys überhaupt ?

Die Hochzuchtguppys bestechen durch "exaktere" Formen, brilliantere Farben und genetische Besonderheiten. Das es ein langer Weg war diese Vielfalt an Farb- und Flossenformen zu erreichen, ist vielen Aquarianern unbekannt. Seit der Einführung des Guppys am Anfang dieses Jahrhunderts wurde viel Zuchtarbeit geleistet, um aus dem unscheinbaren Wildguppy den Hochzuchtgupy mit seinen prächtigen Farben und Formen zu kreieren. Aber die Entwicklung wird nie abgeschlossen sein, da immer neue Farbkombinationen und Muster entstehen, die wiederum neue Züchtungen ermöglichen. Die Genetik der Guppys ist kein Geheimnis. Bereits die einfachen Grundregeln von Mendel reichen aus, um eine gezielte Zucht durchzuführen.

Grundkenntnisse über die Genetik sind natürlich wichtig, aber zur erfolgreichen Zucht braucht man schon einige andere Fähigkeiten. Geduld, Disziplin, Beobachtungsgabe sind vielleicht noch wichtiger als das theoretische Grundwissen !

Es gibt nur wenig Möglichkeiten schnell und problemlos an Hochzuchtguppys zu gelangen.

mv0oov1t.jpg (9357 Byte)

In einem Aquariengeschäft wird man nicht die geringste Chance haben gute Tiere zu bekommen. Dort werden zumeist nur Guppys aus Südostasien verkauft und deren Qualität ist allgemein bekannt. Wenn man Glück hat, erwischt man vielleicht ab und an mal deutsche Nachzuchten. Eine andere Möglichkeit ist es, die Guppys auf Ausstellungen zu kaufen. Nur bekommt man selten die dazugehörigen Weibchen und außerdem sind die Tiere durch den Ausstellungsstress meist sehr geschwächt.

Auf diese Weise kommt sehr schnell der große Frust, und man gibt die Guppyzucht auf, bevor sie überhaupt richtig angefangen hat. Schade eigentlich, den es ist eines der schönsten Hobbys, das man sich vorstellen kann !

m0reajg4.jpg (17496 Byte)

Die Guppyvereine in Deutschland sind nicht besonders groß (im vergleich zu den USA oder Japan) und deshalb fällt es dem Anfänger schwer den richtigen Einstieg zu finden. Das Internet bietet die Möglichkeit sich umfassend über das Thema "Hochzuchtguppys" zu informieren. Neben Fotos von Hochzuchtguppys findet man Artikel über die Zucht, Tips und Ratschläge und vieles mehr. Hat man sich erst einmal für einen der vielen Farbschläge entschieden (mehr sollten es zu Beginn nicht sein), kann man Kontakt mit einem Züchter aufnehmen und einige Tiere erwerben. Natürlich hat nicht jeder Züchter alle Farbschläge in seiner Zuchtanlage und so kann es schon einige Zeit dauern bis man seine Wunschtiere endlich im eigenen Becken "einquartieren" kann. Hochzuchtguppys gehören nicht in das Gesellschaftsbecken, wenn man die Zucht ernsthaft betreiben will.

Häufig werden Guppys im Trio angeboten (1 Männchen / 2 Weibchen), damit man mit den Nachkommen der beiden Weibchen gleich zu Beginn 2 Linien aufbauen kann, um diese Später wieder miteinander zu kreuzen. Es werden jedoch auch Pärchen oder andere Kombinationen (je nach Wunsch) zusammengestellt. Die Preise von Hochzuchtguppys sind Schwankungen unterworfen. Je nach Seltenheit des Stammes oder Verfügbarkeit ändert sich der Preis und jeder Züchter hat seine ganz eigene Vorstellung vom Wert eines Guppys.

Ich züchte seit ca. 6 Jahren Guppys, und es macht mir immer noch genauso viel Freude wie am ersten Tag.

Natürlich gibt es zwischendurch auch mal Rückschläge. Aber mit viel Geduld, Motivation und Freude an den Tieren geht es schnell wieder Bergauf. Seit mehreren Jahren bin ich Mitglied in der Deutschen Guppy Föderation (DGF) und der Deutschen Gesellschaft für Lebendgebärende Zahnkarpfen (DGLZ). Natürlich nehme ich mit meinen Guppys auch an internationalen Guppyausstellungen teil und freue mich über ihre Bewertung.

mvneh8oa.jpg (20989 Byte)

Meine Zuchtanlage ist mit den Jahren immer größer geworden. Aus einigen Becken wurde bald ein ganzes Regal, nach kurzer Zeit ein Zuchtraum und nun mußte ein ganzer Keller geopfert werden. Dadurch ist es mir möglich mehrere Stämme gleichzeitig zu ziehen.

Hochzuchtguppys müssen für jeden Aquarianer zugänglich sein.

Deshalb verkaufe ich meine Guppys an jeden der sich dafür interessiert. Ich verkaufe Guppytrios, Paare, Einzeltiere, Jungfische, je nach Wunsch. Mit diesen Hochzuchtguppys können Sie neue Stämme aufbauen oder sie einfach in bestehende Stämme einkreuzen

.m08c6moi.jpg (26309 Byte)

Zu jedem Guppy den ich verkaufe gebe ich soviele Informationen wie möglich, denn nur so ist garantiert, daß Sie erfolgreich Nachwuchs bekommen und sinnvolle Kreuzungen durchführen können.

Durch den Verkauf von Guppys decke ich die Unkosten, die meine Zuchtanlage mit sich bringt (Wasser, Strom, Heizkosten, Futter, etc.). Bei der Zucht verwende ich nur frisch geschlüpfte Salinenkrebse und Flockenfutter von Markenherstellern. Auf Chemikalien oder sonstige Arzneimittel verzichte ich völlig (wenn es mal kritisch wird, nehme ich zur Behandlung oder Vorbeugung nur normales Salz).

Wenn Sie also Interesse an Hochzuchtguppys bekomen haben sollten Sie damit beginnen im Internet "zu fischen". Das ideale Sprungbrett in die Welt der Guppys bietet die Homepage der WORLD GUPPY ASSOCIATION. Dort finden sie auch die GERMAN GUPPY CORNER mit Informationen in deutscher Sprache.


WORLD GUPPY ASSOCIATION and GERMAN GUPPY CORNER

http://userpage.fu-berlin.de/~guelmez/Welcome.htm

Tel./Fax: 036694-22691

e-mail: guelmez@zedat.fu-berlin.de

m172erd9.jpg (15051 Byte)

 


Noch mehr Guppy's ?  Dann klick hier !

© Achim Weber 3/98

Zurück