Marin - Testberichte

Aqua Medic Shorty 5000 Abschäumer
 

Ich staunte schon etwas als ich den Shorty für mein 800L-Becken auspackte. Kein Hahn zur Einstellung des Wasserzulaufs, kein Lufthahn zur Einstellung der Luftmenge. Naja mal sehen was er bringt dachte ich. Geliefert wird der Shorty 5000 mit einer der neuen Aquamedic Ocean Runner-Pumpen, ausgestattet mit einem Nadelrad, das ich so stabil noch nie gesehen habe. Alle Verklebungen sehen sehr stabil aus. Die Wasserausläufe und der Anschluss der Nadelradpumpe sind mit Verschraubungen versehen. Als Förderpumpe für den Abschäumer setzte ich eine Aquamedic Ocean Runner 2500 ein, was in dem empfohlenen Leistungsbereich von 2000-4000l/h lag. Pumpen von über 3000l halte ich jedoch nicht für sinnvoll, da der Luftkontakt des Wassers dabei wohl zu kurz wird. Nachdem alles verklebt war, konnte es losgehen. Also Förderpumpe und Nadelradpumpe an. Und??? Super . Wirklich ein sehr leises Gerät! Für einen Abschäumer dieser Größenordnung wirklich ein sehr angenehmes Laufgeräusch! Nach ca. einem Tag begann der Abschäumer mit der Flotat-Produktion und das Ergebnis war wirklich überzeugend. Zog mein vorheriger Abschäumer oft viel zu helles Flotat in den Schaumtopf, überzeugte der Shorty mit absolut trockenem und schmutzigem Schaum. Man hält es kaum für möglich, was dieser Abschäumer leistet ohne dass man Einstellorgien daran durchführen muss. Wirklich ein absolutes Spitzengerät, zu einen sehr annehmbaren Preis. Die Bedienung? Einschalten und Wohlfühlen! Und nun die technischen Faqs: Gesamthöhe mit Schaumtopf: 62 cm Schaumrohrdurchmesser: 20cm Dipergatorpumpe: OceanRunner 3500 mit Nadelrad Kapazität: bis 1500 Liter Grundfläche: 35 x 35cm Lufteinzug: ca. 600l/Std


Tester: Andreas Heisinger
 

 


Zurück